Moving forward / Baufortschritt

Filed under: Info — MB at 12:35 pm on Monday, July 18, 2011

german-flag.jpg Wir sind inzwischen umso dankbarer für die Hilfe, die wir für den Bau unserer neuen Säuglingsstation erhalten!!! Die Lage in Ostafrika – auch in Kenia – wird durch die Dürrekatastrophe immer ernster. Die Preise für Nahrungsmittel steigen stetig ins Unermessliche und es treffen ständig neue Babies bei uns ein. Wir sind völlig überbelegt! Nun hoffen wir, dass wir im Oktober endlich unsere neue Säuglingstation eröffnen können und ausgesetzten, unterernährten Babies wie Mike (s.u.) mehr Platz und bessere Pflegebedingungen geben zu können. Unsere Kleinsten durften schon einmal ihr neues Zuhause auf der Baustelle besuchen (s.u.)!

     

british-flag.jpg Meanwhile we are so grateful for the support which has been given for the construction of our new baby nursery!!! The drought in East Africa including Northern Kenya is developing into a disaster. We feel the impacts as food prices and running costs for the home are increasing drastically every day. Also new babies are coming in and we are overcrowded. We hope to be able to open our new baby nursery in October so that we can give our little ones a safe shelter. Look at the photos to see how the babies visited their future home!

A trip to Karura Forest / Ein Ausflug in den Wald

Filed under: Info — MB at 9:57 pm on Tuesday, July 5, 2011

german-flag.jpg An einem der vergangenen Samstage sind wir mit Sack und Pack losgezogen, um einen Ausflug zu machen! 50 Kinder, 5 Mitarbeiter und vier Freiwillige wurden in zwei matatus (Minibusse) verstaut und in den Karura Forest gebracht. Der Karura Forest, ist einer der wenigen übrig gebliebenen Wälder in Kenia. Dieser lag noch bis vor 50 Jahren noch weit außerhalb der Großstadt Nairobi, inzwischen zählt er aber aufgrund der rasenden Ausdehnung der Stadt schon fast zur Innenstadt. Mittlerweile wurde der Wald als Naturschutzgebiet erklärt, welches mit seiner Vegetation, seinen Höhlen, Waldwegen, Wasserfällen und Bächen sehr an europäische Wälder erinnert, wäre nicht hier und da eine Palme oder Liane zu entdecken.

Für unsere Kinder ist ein Ausflug in den Wald ist nicht nur wegen des Ausfluges an sich eine Besonderheit, sondern auch weil die Wenigsten je in einem Wald waren.  Mit Rat und Tat stand uns ein Ranger des Karura Forests zur Seite und erklärte enthusiatisch, wie verschiedene Bäume heißen und welchen Nutzen sie haben. Außerdem hat er den Kleineren über manche Unwegsamkeit hinweggeholfen – zu diesem Ausflug durften nämlich auch schon Vilbert, Stephen und Dennis aus der Nursery (Schlafsaal für die 0-3 Jährigen) mit, die aufgrund ihres Alters sonst meist lieber zu Hause gelassen werden… Welch ein besonderer Tag!

british-flag.jpg Recently we all went on safari! We packed 50 kids, 5 team workers and 4 volunteers into two matatus (mini busses) and drove to the Karura Forest in Nairobi. Only 50 years ago the Karura Forest lay a far distance from the city but due to the massive expansion of the city the forest is now found in the midst of busy streets. Meanwhile the forest is a conservation area and home to a diversity of flora and fauna, caves, waterfalls and little creeks. With hardly any forests left in Kenya this is a very special place to go and our children were thrilled to go on a trip as this is a rare occasion.  A ranger accompanied our walk through the forest, told us the names of the trees and explained how they are utilized. Occasionally he also helped to carry one of our little ones:  Vilbert, Stephen and Dennis from our Nursery (0-3 year olds) had been allowed to come along… What an exciting day for everyone!