Sausages / Würstchen

Filed under: Nest Children — MB at 7:49 pm on Friday, March 28, 2008

british-flag.jpg All over Kenya in little towns and villages you find a local sausage seller. So it is in Limuru – the town where The Nest is located – just a little town northwest of the capital city Nairobi. Once upon a time 😉 there were 3 British volunteers at The Nest who thought they would like to surprise the kids at The Nest with a unique idea. It was during Easter time and they felt they would like to offer something special with the little money they have themselves. So they drove downhill to Limuru town and convinced a local sausage seller to board their mini-bus with his sausage trolley alltogether. The man smelled business and agreed to the deal. Indeed! That day he actually sold 60 sausages in 5 minutes! And the kids at The Nest? They were as happy as could be!

german-flag.jpg In den Kleinstädten und Dörfern Kenias gibt es meist einen lokalen Würstchen- Verkäufer, der sich einen Lebensunterhalt durch den Verkauf am Straßenrand verdient. So auch in Limuru – wo sich nur unweit entfernt oben am Hügel das Nest Kinderheim befindet. Nun geschah es, dass unsere derzeitigen freiwilligen Helfer aus England, den Kinder zu Ostern eine Freude bereiten wollten. Sie fuhren also in das Dorf hinunter, packten den Wurst Verkäufer samt Wägelchen in ihren Minibus ein (dieser zeigte sich verwundert jedoch bereitwillig!) und fuhren wieder den steilen Weg ins Nest hinauf. Der Verkäufer staunte nicht schlecht, als er an diesem Tag ganze 60 Würstchen in 5 min. verkauften. Und die Kinder hatten ihre helle Freude!

sausages1.JPG

sausages2.JPG

Easter joy! / Osterfreude!

Filed under: News — MB at 11:42 am on Monday, March 24, 2008

easter2008e.JPG

british-flag.jpgWhat gives us joy to celebrate Easter?” Irene asks the children. Housemother Lilian translates into Kiswahili. The children listen quietly. They are sitting in the dining hall of The Nest. They feel deep inside: today is a special day. We have a special reason to celebrate. During the last few days they have put up a series of posters on the wall, showing how Jesus ate his last supper with his friends. How he was crucified and buried. “Today we are happy!” Irene’s joyful voice makes us laugh. “Yesu amefufuka!” the kids shout. Jesus is risen to bring to us the joy of new life and hope!

german-flag.jpgWoher kommt die Freude, die uns an Ostern so glücklich macht?” fragt Irene die Kinder. Hausmutter Lilian übersetzt in Kiswahili. Die Kinder hören aufmerksam zu. Im großen Speisesaal herrscht eine feierliche Stimmung. Alle spüren heute ist ein besonderer Tag. Während der letzten Tage haben die Kinder zusammen mit den Hausmüttern jeweils ein neues Poster an die Wand gehängt. Jesus und seine Freunde beim letzten Abendmahl, Jesus am Kreuz, Jesus im Grab. “Heute wollen wir feiern! Heute wollen wir uns gemeinsam freuen!” “Yesu amefufuka!” rufen die Kinder. Jesus ist dem Dunkel entwichen und zu neuem Leben erwacht! Ostern zu erleben schenkt uns neue Lebensfreude, Hoffnung und Lebensmut!

easter2008h.JPG

british-flag.jpg For the joy of the day – the children of The Nest get to search for their own little Easter bag in the garden! What fun!

german-flag.jpg Und zur Feier des Tages darf jedes Kind im großen Garten des Nests sein eigenes kleines Ostersäckchen suchen! So ein Spaß, welch Aufregung!

easter2008i.JPG

easter2008g.JPG

easter2008f.JPG

british-flag.jpg And what’s inside this special Easter gift?

german-flag.jpg Und was verbirgt sich im Ostersäckchen?

easter2008d.JPG

easter2008c.JPG

easter2008b.JPG

easter2008a.JPG

british-flag.jpg For many kids the first apple in life! Yes – today is a special day!

german-flag.jpg Für viele der erste Apfel im Leben! Heute ist eben ein besonderer Tag!

Prices increase drasitcally / Preise schnellen in die Höhe

Filed under: News — MB at 11:35 am on Thursday, March 20, 2008

british-flag.jpg Both leading Kenyan daily newspapers “The Daily Nation” and “The East African Standard” have been reporting about the drastic increase in commodity prices in Kenya, HERE and HERE (click to read the articles). Especially prices for vegetables and fuel have increased due to scarcity blamed on post-election violence. For example the price of cabbage and potatoes has increased by up to 426% during the past two months! So have maize, rice, cooking fat and sugar. “The Daily Nation” quotes a woman saying: “The situation facing us is really bad. Prices of all essential commodities are going up every month. I don’t know where we poor people are headed if this continues.”

german-flag.jpg Beide kenianischen Tageszeitungen berichten seit Wochen über den Anstieg der Preise für Nahrungsmittel und Dienstleistungen. Insbesondere die Preise für Gemüse und Benzin sind derart in die Höhe geschnellt, dass arme Menschen kaum mehr über die Runden kommen. Die Situation wird den niedrigen Nachschub im Anschluss an die Gewaltausbrüche im Land zugeschrieben. Die Preise für Kohl und Kartoffeln beispielsweise sind in den letzten Monaten um bis 426% gestiegen! Auch der Preis für das Grundnahrungsmittel Mais, außerdem Reis, Zucker und Fett hat sich drastisch erhöht. Vor allem die armen Menschen in Kenya nimmt der Preisanstieg besonders mit.

limuru-sokoni.JPG

Kohl auf dem Mark in Limuru / cabbage for sale at the market in Limuru

cabbage.JPG

Hausmutter im Nest beim Schneiden von Kohl/ housemother at The Nest cutting cabbage

eating.JPG

die Kinder beim Essen im Nest/ children eating at The Nest

british-flag.jpg Obviously we also get to feel the price increase for food supply for The Nest. It’s a big challenge we are facing at the moment. Providing healthy and nutritious – yet very basic food for 80 kids and staff at The Nest costs about slightly over 2000 US$ per month. Inflation and fluctuating prices create a huge challenge for us at the moment.

Approx. expenses in Kenya Shilling per month

fresh vegetables & fruits, sweet potatoes, pumpkins: 35,000/-
beans, corn, rice, lentils, green grams: 12,000/-
sugar, tea leaves, salt, maize flour, cooking fat: 18,000/-
fresh milk (15 ltrs daily): 12,000/-
milk formula: 45,000/-
millet (uji) for breakfast: 18,000/-

german-flag.jpg Wir spüren den Preisanstieg besonders beim Einkauf der Grundnahrungsmittel zur Versorgung der Kinder im Nest. Die Ausgaben für ausgewogene und gesunde Ernährung der Kinder und Mitarbeiter belaufen sich derzeit auf knapp 1500 Euro jeden Monat. Inflation und hohe Preisschwankungen machen uns im Moment sehr zu schaffen…

What is this? / Was ist denn das?

Filed under: News — MB at 10:00 am on Wednesday, March 5, 2008

british-flag.jpg There are some mysterious happenings going on at The Nest! Where does the little green gate come from? What are the blue posts for? And the fence sourrounding the area? Look at the photos! What’s going on?

german-flag.jpg Geheimnisvolle Dinge geschehen derzeit im Nest! Seht euch die Fotos an! Was ist denn das für ein kleines grünes Tor? Woher kommen all die blauen Pfähle und hölzernen Pfosten? Seht euch mal um!

playground2.JPG

playground6.JPG

playground3.JPG

playground5.JPG

playground4.JPG

british-flag.jpg The children know what’s going on! These are preparations for a playground! Three young British volunteers have been busy at The Nest for the last three months with great enthusiasm and effort! For more than a year they had been raising money in their home area in England to make this project possible! But for now, the kids still have to remain behind the fence until the little green gate to the playground opens up!

german-flag.jpg Die Kinder wissen, was hier läuft und freuen sich schon! Es wird ein großer Spielplatz gebaut! Drei freiwillige Helfer aus England sind seit drei Monaten mit großem Enthusiasmus dabei und werkeln vor sich hin. Sie hatten im letzten Jahr auf Eigeninitiative in ihrer Heimatgemeinde Gelder gesammelt, um den Kindern im Nest diese Freude machen zu können. Doch noch müssen die Kinder hinterm Zaun bleiben – für sie ist die Baustelle noch tabu. Sie können es kaum erwarten, dass sich das kleine grüne Tor zum Spielplatz endlich öffnet!

playground7.JPG